Skip to main content

Bügelbrett kaufen 2018 – 6 Top Modelle im Vergleich

Es gibt diverse Bügelbretter Tests. Wir als Kaufratgeber sind aber der Ansicht, dass ein Test nicht immer alles aussagt und das man auch z.B. Langzeiterfahrungen von Nutzern beachten sollte.

Wir haben für Sie die sechs beliebtesten Bügelbretter auf Amazon unter die Lupe genommen und für Sie in einem umfangreichen Vergleich verglichen. Neben einem Bügelbrett Test können Sie also auch unseren Vergleich mit in die Kaufentscheidung einbeziehen. Aus unserer Sicht können Sie nämlich nur dann den klügsten Kauf tätigen, wenn Sie sich ausgiebig informiert haben und dann auch diverse Produkte verglichen haben.

Damit Sie sich bei uns gut informiert fühlen, haben wir nicht nur eine ausführliche Vergleichstabelle erstellt, sondern auch noch einen Kaufratgeber. Unterhalb des Vergleiches finden Sie also grundlegende Fragen, einen Kaufratgeber, Tipps und Tricks, sowie eine Menge oft gestellte Fragen. Im Folgenden werden wir Sie nun ausgiebig informieren und ihnen zeigen wo die Unterschiede bei den Produkten liegen. Denn auch wenn es „nur“ Bügelbretter sind, gibt es viele entscheidende Unterschiede.

 

12345
Leifheit 72564 Air Board M Solid Plus Vileda Viva Express Smart+ Unsere Preis-/Leistung Empfehlung Brabantia Bügelbrett Größe B Leifheit 72586 Air Board M Compact Plus Brabantia Bügelbrett Größe C
Modell Leifheit 72564 Air Board M Solid PlusVileda Viva Express Smart+Brabantia Bügelbrett Größe BLeifheit 72586 Air Board M Compact PlusBrabantia Bügelbrett Größe C
Preis

49,99 € 79,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

32,69 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

108,16 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

42,49 € 64,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

85,99 € 139,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Bügelfläche120 x 38 cm114 x 34cm124 x 38 cm120 x 38 cm124 x 45 cm
Höhenverstellbarkeitbis 98 cmbis 95 cmbis 96 cmbis 95 cmbis 96 cm
Gewicht4,4 Kg4,6 Kg9 Kg4,2 Kg8 Kg
Integrierte Steckdose
Geeignet für Dampfbügeleisen
Geeignet für Dampfbügelstationen
Preis

49,99 € 79,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

32,69 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

108,16 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

42,49 € 64,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

85,99 € 139,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt auf prüfen!*Jetzt auf prüfen!*Jetzt auf prüfen!*Jetzt auf prüfen!*Jetzt auf prüfen!*
.

 

Kein passendes Modell für Sie dabei? Dann klicken Sie auf den Button, um nach weiteren Bügelbrettern auf Amazon zuschauen. Dort gibt es nochmal eine viel größere Auswahl als in unserem Vergleich oder einem Bügelbrett Test.

 

Jetzt weitere Bügelbretter auf Amazon suchen!*

 

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Bügelbrett ist ein sehr hilfreiches Equipment zum Bügeln. Im Grunde genommen wird zwischen Tisch- und Ärmelbügelbrettern unterschieden.
  • Bei den Bügelbrettern gibt es viele Unterschiede. Nicht nur von der Qualität, sondern auch von der Ausstattung.
  • Für Dampfbügelstationen benötigt man spezielle Modelle aus einem Bügelbrett Test oder Vergleich.

 

Was ist ein Bügelbrett?

Bügelbrett TestDer Bügeltisch oder auch Bügelbrett genannt, ist ein Arbeitsgerät, das man zum Bügeln benötigt. Im Grunde bestehen alle Bügelbretter aus einem Gestell für die Beine und aus einer Streckmetall- oder Sperrholzfläche. Diese Fläche ist die eigentliche Arbeitsplatte, welche unterfüttert und mit Stoff bezogen ist. Die Beine sind in den meisten Fällen aus Metall und sind höhenverstellbar, sowie zusammenklappbar. Man muss lediglich an ein, zwei Hebeln ziehen oder drücken und die Beinkonstruktion lässt sich verstellen. Neben dem Stoffbezug, der oft aus Moltonpolsterung oder Baumwolle besteht, ist in manchen Fällen auch eine Ablage für das Bügeleisen. Der Stoffbezug an sich ist austauschbar. Falls Sie also mal den Bezug beschädigen, können Sie sich einfach einen neuen Bezug kaufen.

Die Ablage am Ende des Bügelbrettes ist rutschfest und besteht oft ebenfalls aus Metall, da man somit keine Brandflecken hinein brennen kann. Wenn Sie sogar ein hochpreisiges Bügelbrett kaufen, haben Sie sogar oft eine Steckdose an der Ablagefläche und/oder ein Ärmelbrett. Das kann wirklich eine Arbeitserleichterung sein und ist auch sehr komfortabel.

 

Wie funktioniert ein Bügelbrett?

Grundlegend ist das Bügelbrett am Anfang ein zusammengeklapptes Brett, welches man nicht wirklich gut zum Bügeln nutzen kann. Aus diesem Grund müssen Sie zu Beginn erst einmal das Bügelbrett mit dem Klappmechanismus aufmachen. Dieser ist leicht zu betätigen, aber dennoch solide. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass die Höhe richtig eingestellt ist. Wenn Ihnen das Bügeleisen zu hoch ist, stellen Sie es runter. Wenn es Ihnen zu niedrig ist, sollten Sie versuchen es höher zu stellen.

Damit Sie das Bügeleisen aufklappen können, müssen Sie an dem Hebel unter der Arbeitsfläche ziehen. Falls Sie Ihn nicht finden schauen Sie einmal mittig unter die Arbeitsfläche. Eigentlich sollte Ihn nun dieser Hebel ins Auge stechen. Wenn Sie die richtige Arbeitshöhe erreicht haben, können Sie den Hebel loslassen und das Klappgestell sollte einrasten. Sobald es eingerastet ist, sollte man prüfen, ob das Bügelbrett nun stabil steht. Drücken Sie dazu von oben mit etwas mehr Kraft auf das Brett.

Wie Sie bereits wissen, haben Sie bei einem hochpreisigen Bügelbrett oft eine integrierte Steckdose mit Zuleitung zur Steckdose in der Wand. Sollten Sie so ein Bügelbrett aus einem Bügelbrett Test oder unserem Vergleich kaufen, müssen Sie nun das Netzkabel in der Wand einstecken. Das Bügeleisen wird dann anschließend mit dem Netzkabel an der Steckdose des Bügeltischs eingesteckt und erhöht den Komfort beim Bügeln signifikant.

Nachdem Sie das Bügeleisen an den Strom angeschlossen haben, können Sie die Temperatur einstellen und erstmal die Bügelsohle vorheizen. Anschließend können Sie dann mit dem Bügeln beginnen.

 

Vor- & Nachteile

Ein Bügelbrett hat enorm viele Vorteile. Ganz voran die Höhenverstellung und erhöhte Stand-Stabilität. Dank der Höhenverstellung eines Bügelbrettes, muss man beim Bügeln nicht auf den Knien sein, sondern kann auch ganz entspannt stehen. Bei manchen Bügelbrettern kann man sogar im Sitzen bügeln, da die Höhen teilweise sehr genau eingestellt werden können.

Darüber hinaus ist es sehr bequem, wenn man ein Ärmelbrett zum erleichternden Bügeln nutzen kann. Bei größeren Wäschemengen kann sich das als großer Vorteil entpuppen. Neben einem Ärmelbrett haben manche Modelle aus den verschiedenen Bügelbrett Tests oder Vergleichen eine integrierte Steckdose. Auch das erhöht den Komfort und verringert Stolperfallen auf dem Boden.

Eine positive Eigenschaft die außerdem jedes Bügelbrett hat, ist die Oberfläche des Bezugs. Der gepolsterte Bezug der Bügelfläche schont nicht nur die Wäsche, sondern verkürzt den Bügelvorgang, da die Wärme von unten reflektiert wird.

 

Die Vorteile eines Bügelbrettes

1. Höhenverstellung
2. Erhöhte Stand-Stabilität
3. Leichte Führung des Bügeleisen durch die gleitfähige Oberfläche
4. Besondere Features erhöhen den Komfort enorm (Bsp: Ärmelbrett, integrierte Steckdose usw.)
5. Rutschfeste Ablagefläche oder rutschfestes Gitter für das Bügeleisen

 

Die Nachteile eines Bügelbrettes

1. Es gibt keine wirklichen Nachteile, da selbst eine Anschaffung mit kaum Kosten verbunden sein muss

Was für Bügelbretter gibt es?

Wenn man das Thema Bügelbretter anpackt, stellt man schnell fest, dass man grundsätzlich in Tisch- und Ärmelbügelbretter unterscheidet. Die meisten kennen jedoch nur die Ärmelbügelbretter, da diese die Gängigeren Modelle sind. Tischbügelbretter besitzen nämlich keine Beinstative und sind ergonomisch für den Tisch geformt. Das verspricht natürlich ein angenehmes Handling, wird jedoch nicht so oft verkauft. Die meisten greifen nämlich auf die Modelle mit Gestell zurück. Bei diesen kann man das Bügelbrett an diversen Stellen im Raum auf verschiedenen Höhen platzieren und ist nicht an einen anderen Tisch gebunden. Manche dieser Modelle haben sogar geschwungene Metallbeine, damit Sie sich auch beim Bügeln hinsetzen können. Wie sie also merken ist so ein Modell meist wesentlich praktischer.

Bügelbrett Varianten im Bügelbrett Test

Es gibt diverse Modell in Vergleichen und Bügelbrett Tests.

In manchen Fällen kann jedoch auch ein Tischbügelbrett praktischer sein. Wenn Sie sowieso sitzen und gerne an einem Tisch arbeiten wollen, macht es durchaus Sinn ein Bügelbrett zu kaufen, das Sie nur auf den Tisch ablegen müssen. Aber auch wenn Sie stehen wollen und einen hohen Tisch besitzen, kann es Sinn machen. Sie benötigen lediglich einen dafür geeigneten Tisch und schon sparen Sie an Platz. Der Vorteil an den Tischbügelbrettern ist nämlich der Platzsparende Aspekt. Man spart nicht nur an einem Gestell, sondern auch die Oberfläche an sich ist oft kleiner.

Neben den beiden Hauptkategorien gibt es jedoch auch spezielle weitere Kategorien. Eine davon ist die Kategorie „Bügelbretter für Dampfbügelstationen“. Diese sind nicht sehr leicht und kompakt, sondern bieten genau das Gegenteil. Für eine Dampfbügelstation benötigt man aber auch eine höhere Stabilität und eine größere Fläche, da Dampfbügelstationen schwerer und größer sind.

Des Weiteren gibt es noch Aktiv-Bügelbretter. Diese haben ein Gebläse welches an- und absaugt. Durch diese Funktion wird die Feuchtigkeit in der Wäsche natürlich schneller beseitigt und die Textilien werden zusätzlich „aufgeblasen“. Bei leichten Textilien hat man jedoch den Vorteil, dass diese an die Oberfläche gesogen werden und sich somit noch leichter bügeln lassen. Auch diese Kategorie ist für Dampfbügelstationen entwickelt, da sich dort sehr viel Feuchtigkeit bildet. Beide Bügelbrettertypen für Dampfbügelstationen sind grundsätzlich kostenintensiver und bieten auch mehr Stabilität. Dadurch hat man weniger Kompaktheit und benötigt mehr Platz beim Aufbewahren.

 

Worauf muss man beim Kauf achten?

Damit Sie beim Kauf nicht im Regen stehen, da Sie nicht wissen worauf Sie achten müssen, haben wir für Sie die wichtigen Kaufkriterien aufgelistet und werden Ihnen zu jedem Kriterium etwas sagen. Anschließend sollten Sie sich so sehr auskennen, dass Sie ohne Fragen eine Kaufentscheidung treffen können. Gerne können Sie das gelernte Wissen bei unserem Bügelbrett Vergleich anwenden und sich für ein Modell entscheiden.

 

1. Die Konstruktion

Zu Beginn der Bügelbrett Kaufentscheidung sollten Sie auf die Konstruktion achten. Denn was Sie nicht gebrauchen können, ist ein wackeliges und instabiles Gestell. Dieses würde Ihre Arbeit behindern und Ihnen über kurz oder lang ziemlich auf die Nerven gehen.

Falls Sie ein Modell aus einem Bügelbrett Test online kaufen sollten, raten wir Ihnen, die vorhandenen Kundenrezensionen zu lesen. Durch das Lesen der Kundenbewertung wird man eine sehr genaue Vorstellung des Bügelbrettes bekommen und erfährt auch ziemlich viel über die Stabilität. Worauf Sie zum Beispiel achten können und was ziemlich vorteilhaft ist, sind rutschfeste Noppen an den Füßen des Gestells, da diese die Stabilität signifikant erhöhen. Darüber hinaus gibt es sogar Bretter, die für einen Bodenausgleich genutzt werden können.

Des Weiteren sollten Sie auf die auf die Verankerung achten. Hakt Sie? Klemmt Sie? Nein? Dann ist gut. Denn wenn es klemmen oder haken sollte, kann man das Bügelbrett nicht leichtgängig auf- und abbauen.

 

2. Ablage für das Bügeleisen

Sicherheit steht gerade beim Bügeln an erster Stelle. Es gibt glaube ich nirgendswo mehr Unfälle im Haushalt als beim Bügeln und aus diesem Grund sollten Sie auf die Ablage für das Bügeleisen achten. Um Sicherheit zu gewähren, sollte die Ablage sicher und stabil sein. Ist das nicht der Fall, können schnell Verletzungen, Verbrennungen und Brände das Resultat sein.

Priorität Nummer eins bei der Ablage ist die Stabilität. Was jedoch fast genauso wichtig ist, ist dass die Ablage rutschfest ist. Rutschfeste Ablagen können Sie u.a. anhand von Gittern oder Rillen erkennen. Bedenken Sie, dass Sie ein Dampfbügeleisen hochkant aufstellen und somit eine große Ablage benötigen, falls es mal doch umkippen sollte.

 

3. Abmessungen der Bügelfläche

Von Vorneherein sollten Sie wissen, wie groß Ihr Bügelbrett und dessen Bügelfläche sein sollten. Grundsätzlich sollte die Bügelfläche jedoch so groß sein, dass Sie die Textilien nicht immer nachrücken müssen, weil Sie nicht komplett aufs Brett passen. Wenn Sie ein Bügelbrett zwischen 130 bis 150 cm in der Länge und 40 bis 45 cm in der Breite kaufen, haben Sie eine bewährte Größe gewählt. Bedenken Sie jedoch, dass ein größeres Bügelbrett auch mehr Stauraum benötigt.

 

4. Integriere Steckdose

Kaufkriterium Bügelbrett TestEine integrierte Steckdose ist kein Muss, aber ein ziemlich großer Unterschied. Durch eine integrierte Steckdose gewinnen Sie nicht nur eine Ortsunabhängigkeit, sondern Sie beseitigen automatisch die Kabelstolperfalle. Egal ob Sie also ein langes oder kurzes Kabel am Bügeleisen haben, eine integrierte Steckdose macht sehr viel Sinn und erhöht den Komfort.

Natürlich sollte das Kabel des Bügelbrettes immer länger als die Kabelzuleitung des Bügeleisens an sich sein. Sonst macht das Ganze wenig Sinn. Außerdem ist es gut, wenn man eine Kabelführung am Bügelbrett hat. So sorgt man für mehr Bewegungsspielraum und wird beim Bügeln nicht durch ein nerviges Kabel gestört.

 

5. Klappbarkeit

Überwiegend werden nur Modelle mit Klapp-Funktion verkauft, da kaum einer ein stupides Bügelbrett zu Hause stehen hat. Aus diesem Grund sind die meisten Modelle in einem Bügelbrett Test oder Vergleich klappbar. Auch in unserem Vergleich ist das so. Das Zusammenklappen ist nicht nur super praktisch sondern spart auch Stauraum. Gerade für Leute mit wenig Platz, da sie z.B. in kleineren Wohnungen leben, ist das von Vorteil.

 

6. Verstellbare Höhe

Ergonomisches Arbeiten sollte auch beim Bügeln der Fall sein und aus diesem Grund ist ein Bügelbrett mit einer Höhenverstellung quasi ein Muss. Besonders sehr kleine und große Menschen müssen auf diese Funktion achten, da Sie meistens nicht für die Norm ausgelegt sind.

Perfekt für ein ergonomisches Arbeiten wäre eine stufenlose Höhenverstellung. Da das jedoch nicht immer der Fall ist, reicht auch eine Rastereinstellung. Also verschiedene Höheneinstellungen die bereits vorgegeben sind. Das ist zwar nicht optimal, reicht aber, um die Höhe ungefähr einzustellen. Umso optimaler die Höhe eingestellt ist, umso mehr schont man den Rücken. Darüber hinaus kann man durch eine tiefe Höheneinstellung auch im Sitzen arbeiten. Auf der einen Seite, mögen es viele Menschen im Sitzen zu bügeln und auf der anderen Seite gibt es auch bewegungseingeschränkte Personen die darauf angewiesen sind.

Kleiner Tipp am Rande: Für einen durchschnittlich großen Menschen ist eine Höheneinstellung von ca. einem Meter sehr gut geeignet. Ein durchschnittlich großer Mann ist ca. 1,75m und eine durchschnittlich große Frau ca.1,65m groß.

 

7. Polster und Bezug

Viele Hausfrauen unterschätzen die Macht des Polsters und Bezugs. Die komplette Bügelarbeit kann durch ein richtiges Polster enorm erleichtert werden. Und was muss ein gutes Polster können? Es muss dick, glatt, hitzebeständig und dampfdurchlässig sein. Die komplette Bügelfläche darf sich nicht durchdrücken lassen und sollte daher aus einem dicken Bezug sowie Filz oder Schaumstoff bestehen.

Wenn Sie sich ein teureres Modell aus einem Bügelbrett Test kaufen sollten, werden Sie feststellen, dass die Bezüge des Brett sogar abnehmbar sind. Die Hersteller nehmen nämlich keine einfache Sperrholzplatte, sondern nutzen ein Metallgitter als Bügelfläche. Dieses wird mit Filz oder Schaumstoff bezogen und bietet eine gute Bügelunterlage.

 

Ein paar Modelle aus unserem Vergleich

Leifheit 72564 Air Board M Solid Plus

49,99 € 79,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt auf prüfen!*
Unsere Preis-/Leistung Empfehlung Vileda Viva Express Smart+

32,69 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt auf prüfen!*
Brabantia Bügelbrett Größe B

108,16 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt auf prüfen!*
Leifheit 72586 Air Board M Compact Plus

42,49 € 64,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt auf prüfen!*
Brabantia Bügelbrett Größe C

85,99 € 139,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt auf prüfen!*

 

Wo Bügelbrett kaufen?

Die Nutzer von Bügelbrett Vergleichen, aber auch die Leute die sich Bügelbrett Tests durchlesen, leben mittlerweile im Internet und haben immer mehr mit ihm am Hut. Das Internet ist schon fast Ihre eigene Westentasche und daher liegt es ja auch nah, die Bügelbretter in einem Online Shop im Internet zu kaufen. Der lokale Handel bietet meist nicht so eine riesen Auswahl an und hat oft das gewünschte Produkt nicht auf Lager.

Man findet dort bestimmt auch Produkte die geeignet wären, aber von denen hat man dann noch nie eine Kundenrezension o.ä. gesehen. Wieso sich also das Leben schwer machen, wenn man doch ganz einfach im Internet nach einem für sich geeigneten Gerät in einem Bügelbrett Test oder Vergleich suchen kann und somit auch das erhält, was man will.

Es gibt viele Online Shops die solche Haushaltswaren verkaufen, aber wir setzen wegen verschiedenen Gründen auf den Branchenprimus unter den Online Shops, das unumstrittene Amazon.

Der Gigant unter dem Online Shopping bietet nicht nur hervorragende Preise an, sondern oft auch noch einen kostenlosen Versand mit einer unabhängigen 30 Tage Rückgabe Garantie.
Des Weiteren hat so gut wie jeder Nutzer bereits einen Account auf Amazon und man muss zum Kauf keinen weiteren Account in einem anderen Online Shop erstellen.

 

Die Geschichte des Bügelbretts

Ursprünglich kommt der Begriff Bügeln von dem Plattdeutschen Wort Plätten. Plätten ist also die Ursprungsform von dem uns bekannten bügeln. Das Bügeleisen, seit dem 15. Jahrhundert bereits bekannt, besaß früher eine Metallplatte mit Griff. Diese Platte wurde mithilfe von Feuer erhitzt und so auf die Kleidung gebracht, um diese zu Glätten. Im 18 Jahrhundert gewann das Plätten dann immer mehr und mehr an Bekanntheit, da die damalige Kleidung immer mehr aus Baumwolle bestand. Da die Baumwolle ein starkes Glätten benötigt, ist es natürlich mehr als logisch, dass immer mehr Menschen ein Plätteisen wollten.

Bügelbrett TestDurch die hohe Nachfrage der Plätteisen, entwickelte sich die Industrie natürlich auch weiter. Die damaligen Bügeleisen wurden also bereits aus Gusseisen hergestellt und ebenfalls wie die ursprünglichen Plätteisen mit Feuer erhitzt. Kurz darauf wurden Bügeleisen, die eine ähnliche Form wie eine Pfanne hatten, hergestellt. Diese wurden jedoch nicht mit Feuer, sondern mit glühender Holzkohle, Gas oder Spiritus gefüllt und anschließend über die Textilien geschoben.

Der nächste Meilenstein war dann nach der Entdeckung der Elektrizität im Jahre 1882. In diesem Jahr verschwanden die alten Modelle und es gab Glätteisen mit selbstaufheizender Bügelsohle. Dieses Elektrobügeleisen wurde von dem Amerikaner Henry Seely erfunden. Charles Carpenter hatte dann im Jahre 1889 die grandiose Idee eine Heizspirale in das Bügeleisen zu integrieren und hat somit wieder einen weiteren Schritt in der Industrie nach vorne gebracht. Daraufhin hat es jedoch ganze 37 Jahre gebraucht, bis man auf die Idee mit dem Dampfbügeleisen und dem integrierten Thermostat kam. 1926 war es dann soweit. Edmund Schreyer brachte das erste Dampfbügeleisen mit integriertem Thermostat auf den Markt. Es hatte zwar ein Thermostat aber keine Temperaturregulierung.

Bei unseren heutigen Modellen ist es mittlerweile sogar möglich, die Temperatur mithilfe eines Drehknopfes zu regulieren und kontrollieren. Darüber hinaus wurden auch Dampfbügelstationen entwickelt. Diese haben eine externe Station und haben enorm viel Leistung. Mehr dazu hier. Wie Sie also sehen hat sich viel in der Zeit getan. Aber nicht nur das Bügeleisen an sich hat sich verändert, sondern der Bügeltisch auch.

Gebügelt wurde zur damaligen Zeit auf speziellen Bügeltischen in den Wäschereien der herrschaftlichen Häuser. Die normale Hausfrau bügelte zu dieser Zeit auf dem Esstisch. Als Unterlage diente eine dicke Decke aus Filz oder anderen weichen Stoffen. Zum Beginn des 20 Jahrhunderts sind außerdem Bilder entstanden, die davon zeugen, dass es in der oberen Gesellschaftsschicht bereits relativ Moderne Bügelbretter gab. Diese waren zwar statisch, nicht zusammenklappbar und der Bezug fehlte, aber dennoch existierte bereit der Grundgedanke. Damit die Wäsche damals nicht direkt auf dem Untergrund aufliegt, wurden Tücher daraufgelegt und das Gestell war starr in einer Standardhöhe gefertigt.

In dem vergangen Jahrhundert schreitet die Entwicklung der Bügelbretter ständig voran. Nicht nur die Oberflächen, Größen, Formen und Funktionen werden verändert, sonders es gibt immer mehr Besonderheiten. Es gibt integrierte Steckdosen, besondere Ablagen, Höhenverstellungen und und und. Wir sind gespannt, wie es in der Zukunft noch voran geht.

 

8 Tipps zum Thema Bügeln

Vor dem Bügeln mit einem Dampfbügeleisen ist es gut, wenn Sie im Vorfeld etwas Dampf aus dem Bügeleisen ablassen. Somit entkalken Sie Ihr Bügeleisen.
Um so effizient wie möglich zu arbeiten, ist es sinnvoll, dass die Hitze des Bügelbrett reflektiert wird. Wenn Sie also eine Alufolie über die Sperrholzplatte Ihres Bügelbrettes spannen, sparen Sie Strom und reflektieren die Hitze besser. Vergessen Sie jedoch nicht die Fläche unter dem Bügelbrettbezug mit einem Moltontuch abzudecken.
Zu viel Dampf ist beim Bügeln nicht sehr hilfreich. Gerade billige Dampfbügeleisen geben gerne mal zu viel Dampf ab. Wir empfehlen Ihnen deshalb immer zu einem etwas teurerem Dampfbügeleisen. Ansonsten können Sie lieber eine trockene Wäsche, die Sie mit einem Sprüher anfeuchten, bügeln.
Der richtige Druck ist beim Bügeln sehr entscheidend. Manchmal brauchen Sie mehr und manchmal weniger Druck. Überlegen Sie also gut, ob Sie lieber ein leichtes Bügeleisen wollen oder lieber ein schweres.
Falls Sie nicht dazu kommen, Ihre feuchte Wäsche direkt zu bügeln, können Sie diese in einer Plastiktüte aufbewahren. Eine weitere Möglichkeit ist der Gefrierschrank. Frieren Sie die feuchte Wäsche bei genügend Platz ein und tauen Sie die Wäsche vor dem Bügeln wieder auf. Anschließend können Sie die Wäsche perfekt bügeln.
Bevor Sie mit dem bügeln anfangen, macht es Sinn, wenn Sie die Wäsche sortieren. Im Nachhinein werden Sie dadurch nicht nur Zeit sparen, sondern auch Nerven. Als erstes sollten Sie die empfindlichen Textilien bügeln, da Sie bei diesen keine hohen Temperaturen benötigen. Daraufhin dann Alltagswäsche mit einer moderaten Temperatur und zuletzt Leinen- und Baumwollwäsche, da diese mit einer sehr hohen Hitze gebügelt werden.
Ein Modell aus einem Bügelbrett Test sollte auf eine angenehme Höhe eingestellt werden, da man somit nicht nur den Rücken schont, sondern weil man auch den Kraftaufwand in Arm und Schulter reduzieren kann.
Haben Sie Oberhemden schon einmal mit Parfüm gebügelt? Wenn nicht sollten Sie dies mal ausprobieren. Wenn Sie etwas Parfüm in den Wäschesprenger füllen, hat das Hemd nicht nur einen guten Duft, sondern das Bügeln fällt oft auch leichter. Gleiches beim Weichspüler.

 

Was tun, wenn das Bügelbrett quietscht?

Wer alt ist, rostet nun mal – ähnlich auch beim Bügelbrett. Im Laufe des Lebens eines Bügelbrettes, kann es durchaus passieren, dass es irgendwann anfängt zu quietschen. Sie sollten jedoch nichts überstürzen und sich direkt ein Neues kaufen. Zum einen tun Sie damit der Umwelt keinen guten Gefallen und zum anderen ist das Problem schnell beseitigt.

In der Regel hilft es, wenn Sie ein paar Tropfen Schmieröl, Schmierfett oder Möbelwachs an die betroffene Stelle machen. Nach wiederholtem Benutzen des Gelenkes, sollte das Öl verteilt sein und bereits wirken. Fragen Sie sich nun, ob das Quietschen altersbedingt oder durch eine Überbelastung entstanden ist. Sollten Sie das Bügelbrett gerne mal als Ablagefläche nutzen oder einfach sehr stark beanspruchen, können wir Ihnen nur ans Herz legen, dass Sie sich in der Zukunft ein kräftigeres Modell aus einem Bügelbrett Test oder Vergleich kaufen und dieses vielleicht etwas vorsichtiger behandeln.

 

Nützliches Zubehör

Wie Sie bisher gelernt haben gibt es auch Extras für ein Bügelbrett. Besonders bekannt sind das Ärmelbrett und der Bügelbrettbezug. In dem letzten Teil unseres Ratgebers werden wir u.a. nochmal expliziter auf die beiden Zubehöre eingehen.

 

Das Ärmelbrett

Zum einen gibt es ein loses Ärmelbrett und zum anderen ein befestigtes. Mit diesem Zubehörteil werden Ärmel, Rüschen und Säume wesentlich einfacher und schneller bearbeitet. Es benötigt nicht einmal eine besondere Fähigkeit. Sie müssen lediglich den Ärmel über das Ärmelbrett ziehen und diesen dann bügeln. Das schmale Brett ist in den meisten Fällen genau wie das Bügelbrett an sich gepolstert und vermeidet somit versehentliche Falten auf der Rückseite.

 

Bügelbrettbezug

Bei dem Kauf sollten Sie entweder auf einen farblosen Bügelbrettbezug achten oder das die Farben bei einem bunten Modell echt sind. Sollten die Farben nicht echt sein, kann es sein, dass die Farben durch die Hitze und/oder die Feuchtigkeit abfärben. Des Weiteren muss der Bügelbrettbezug glatt und faltenfrei sein. Ansonsten wird das Bügeln nur unnötig erschwert und es kommt oft zu Falten. Außerdem sollte die Polsterung relativ dick sein. Ist dies nicht der Fall, kann es sein, dass sich die Sperrholzplatte oder die Streckmetallgitter in den Textilien abzeichnet. Sollten Sie ein Dampfbügeleisen benutzen, ist es außerdem wichtig, dass der Bezug dampfdurchlässig ist.

 

Alternativen zum Bügelbrett

Neben dem Bügelbrett gibt es nicht so viele Möglichkeiten zum optimalen Bügeln. Zum einen können Sie eine dicke Wolldecke als Untergrund nehmen. Diese legen Sie einfach auf einen Tisch und schon können Sie beginnen. Bedenken Sie jedoch, dass Sie nicht besonders viel hier drauf bügeln sollten, da die Wolldecke nicht dafür ausgelegt ist. Auch das Bett, bezogen mit einem Spannbetttuch eignet sich als Bügelfläche für kleine oder wenig Wäschestücke.

 

Interessante und wissenswerte Beiträge zum Thema Bügeln